Skip to main content

Maulwurf vertreiben mit Hausmitteln – nur wie?

Einen Maulwurf in seinem Garten zu haben, ist für viele Menschen ein Graus – besonders für diejenigen, die großen Wert auf einen gepflegten Garten legen. Maulwürfe fallen leider vor allem aufgrund ihrer Grab- und Wühlaktivitäten negativ auf und geraten deshalb auch oft ins Visier verärgerter Hobbygärtner. Wenn die ungebetenen Gäste sich in Ihrem Garten eingenistet haben sollten, verzagen Sie nicht: es gibt einige Methoden, mit denen man einen Maulwurf sehr schnell und unkompliziert vertreiben kann!

Effektiv & tierfreundlich – den Maulwurf mit Hausmitteln vertreiben

cropped-molehill-190493_1280.jpgDie wohl erträglichste und schonendste Weise, einen Maulwurf aus seinem Garten zu vertreiben, ist der Einsatz von den guten alten Hausmitteln. Sie können damit so gut wie nichts falsch machen. Da weder das Töten noch das Fangen des kleinen niedlichen Wühlers erlaubt ist, sind Hausmittel die perfekte Lösung. Dem Maulwurf wird hiermit keinerlei Schaden zugefügt, denn die Hausmittel, die für die Vertreibung von Maulwürfen eingesetzt werden, sind umweltfreundlich!

Welche Hausmittel kann ich verwenden?

Sie möchten einen Maulwurf mit Hausmitteln vertreiben, wissen jedoch nicht, was Sie verwenden dürfen oder können? Schauen Sie doch einmal, was Ihre Küche an brauchbaren Materialien hergibt! Es gibt viele preiswerte und simple Hausmittel, die Sie einsetzen können, um den Maulwurf zu vertreiben.

Maulwürfe mit geruchsintensiven Hausmitteln vertreiben

Einen Maulwurf können Sie vor allem durch geruchsintensive Hausmittel vertreiben. Molke oder Buttermilch eignen sich zum Beispiel sehr gut. Verrühren Sie beide Zutaten, lassen Sie das Gemisch einige Tage stehen und kippen Sie es anschließend in die Maulwurfsgänge. Der so entstandene säuerliche Geruch wird dem Maulwurf so gar nicht passen und ihn zur Flucht animieren.

Essig oder Zitronensaft eignen sich auch hervorragend, um dem kleinen Wühler seinen Aufenthalt im Garten möglichst unangenehm zu machen. Ein paar Tropfen können hierbei schon genügen.

Alternativ können Sie zudem auf Knoblauch zurückgreifen. Auf den Geruch von Knoblauchzehen reagiert der Maulwurf nämlich äußerst sensibel. Stecken Sie einfach ein paar Zehen in den unter dem Maulwurfshügel liegenden Gang – schon wird er die Flucht ergreifen!

Weitere Alternativen zur Maulwurfsvertreibung

Ebenso können Pflanzen für das Vertreiben der Maulwürfe eingesetzt werden. Holunder lässt sich beispielsweise als Jauche verarbeiten und kann in die Gänge geschüttet werden. Es gibt außerdem andere nicht-lebensmitteltechnische Hausmittel, die sich bewährt haben, um Maulwürfe aus seinem Garten zu vertreiben. Diese sind beispielsweise eine laute Umgebung und reges Treiben im eigenen Garten: Schon Spaziergänge oder das Toben von Kindern machen dem eher ruheliebenden Maulwurf das Leben schwer und er zieht sich zurück.

Auch halb in die Gänge eingegrabene Flaschen erzeugen bei stärkerem Wind ein Pfeifgeräusch, welches die Maulwürfe als unangenehm empfinden. Schnell wird ihnen der Lärm genug – und sie verschwinden.

Maulwurf vertreiben mit Hausmitteln – nicht immer erfolgreich, aber sehr schonend!

Letztendlich gibt es keine Garantie dafür, dass der Maulwurf sich durch die Hausmittel vertreiben lässt. Jedoch sind die meisten Hausmittel sehr einfach zu beschaffen und die Anwendung mit relativ wenig Aufwand verbunden. Einen Versuch ist es also auf jeden Fall wert! Zudem können Sie sich sicher sein, dass Sie eine umweltfreundliche Methode gewählt haben und dem Maulwurf keinen Schaden zufügen mussten. Einen Maulwurf mit Hausmitteln zu vertreiben ist die wohl schonendste und tierfreundlichste Methode und sollte immer zuerst in Erwägung gezogen werden!


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*